Finde den idealen YouTube Namen – 3 wertvolle Tipps in 3 Minuten, die dich vor der Verzweiflung bewahren

Der erste Schritt ist getan! Du möchtest einen eigenen YouTube Kanal erstellen und Leute mit deinen Videos begeistern. Aber schon kommt das erste große Problem auf dich zugerollt.
Du hast einfach keine Idee, wie du einen passenden YouTube Namen finden kannst.


Doch zum Glück gibt es Abhilfe. Vielleicht hast du schon mehrere YouTube Videos zum finden des perfekten Namens geschaut oder einige Webseiten angeklickt… Erfolglos?
Dann bist du bei uns richtig! Innerhalb der nächsten Minuten wirst du Vorschläge bekommen anhand derer du garantiert auf neue Ideen stößt.

Den richtigen YouTube Kanalnamen zu finden, ist am Anfang deiner YouTube Laufbahn sicherlich die wichtigste Entscheidung und essentiell für deinen Erfolg. Nichts ist schlimmer, als nach einiger Zeit festzustellen, dass der alte Name nicht mehr passend ist. Während sich einige Zuschauer nach dem Umbenennen des Kanals wundern, wo du abgeblieben bist, verlieren die anderen das Interesse an deinen Videos.

Damit das nicht passiert, haben wir jetzt die ultimativen Tricks für dich. Aufgeteilt in 3 einfache Schritte.

Diese 3 Schritte erwarten dich jetzt:

Schritt1: 4 effektive Ideen um einen guten YouTube Namen zu finden

Also endlich geht es los. Nichts ist am Anfang der YouTube Karriere schwieriger, als einen passenden Kanalnamen zu finden. Es ist kompliziert, nervenaufreibend und wenn du gerade dachtest, du hast einen guten Namen gefunden, es 2-3 Tage sacken lässt und dann nochmal drüber nachdenkst, kommt er dir doch nicht so passend vor. Wir haben 4 Ideen für dich, damit du mit dem Brainstorming richtig loslegen kannst. Lege dir am besten Stift und Zettel bereit, um dir ein paar Notizen zu machen und Ideen direkt aufzuschreiben.

Verwende deinen Vornamen + Nachnamen oder Variationen

Diese Idee klingt im ersten Moment super trivial. Solange du nicht einen super häufigen Namen besitzt wie etwa John Smith, ist es durchaus eine Überlegung wert.
Viele der erfolgreichsten YouTuber benutzen ihren Namen, oder Teile ihrer Namen in ihrem YouTube Kanal.

Ein paar bekannte Beispiele gefällig?
Logan Paul, Casey Neistat, Simon Descue, Julien Bam, Felix von der Laden und viele mehr…

Bei diesem Tipp solltest du aber auch überlegen, ob dein Name missverstanden werden kann und gut aussprechbar ist. Wenn schon dein Lehrer in der Schule damit Probleme hat, deinen Nachnamen korrekt zu sprechen, ist es vielleicht nicht ideal diesen als Teil deines YouTube Kanals zu benutzen. Zumal deine Zuschauer Schwierigkeiten haben werden, deinen Kanalnamen korrekt in die Suche einzugeben, wodurch du garantiert einige YouTube Klicks verlierst. Aber dafür gibt es einen kleinen Trick, der manchmal richtig gut funktioniert. Überlege doch mal, wie du deinen Namen cool kürzen kannst.

Ein super Beispiel ist der YouTube Kanal von Gary Vaynerchuk. Ich musste beim Schreiben seines richtigen Namen sogar nachschauen, wie er korrekt geschrieben wird. Obwohl ich ihn schon seit Jahren verfolge. Aber er hat das Problem mit seinem Nachnamen erkannt. Deshalb nennt er sich auf sämtlichen Social Media Kanälen: GaryVee. Genial oder ? Und viel Gehirnschmalz ist nicht unbedingt nötig, um auf einen genialen Namen für einen YouTube Kanal zu kommen.

Achso: Vielleicht bist du dir unsicher, ob es eine so gute Idee ist mit deinem echten Namen online aufzutreten. Dazu gibt es nur eins zu sagen. Wenn du wirklich erfolgreich werden möchtest, denke langfristig! Und was eignet sich besser, als eine persönliche Marke um deinen Namen herum zu erstellen. Wie ein wirklicher Superstar eben. Wenn du allerdings eher spaßige, oder weniger ernst gemeinte Inhalte produzierst, ist es eventuell besser eine andere Strategie zu verwenden. Für Vlog Channels eignet sich dieses Prinzip aber sehr gut.

Benutze das Thema deines Kanals in einer passenden Kombination mit beschreibenden Adjektiven

Mit Sicherheit hast du dir schon überlegt, welche Art von Videos du auf deinem Kanal erstellen möchtest. Wenn nicht, solltest du dies schleunigst tun, vielleicht fallen dir schon dabei coole Kombinationen ein. Zudem ist es gerade in 2018 wichtig, sich zu spezialisieren. Mit irgendwelchen Random Videos erfolgreich zu werden funktioniert nicht mehr!

Also zurück zum eigentlichen Punkt. Du weißt welche Videos du erstellen möchtest. Jetzt geht es ans Kombinieren unterschiedlicher Begriffe. Übrigens klingen hier englische Begriffe oft cooler, als das entsprechende deutsche Wort. Manchmal funktioniert eine Kombination aus Zielgruppe und Thema richtig gut. Ein gutes Beispiel aus dem englischen Raum wäre hier der Kanal NerdFitness. Du weißt direkt, worum es geht, er ist einprägsam und sogar etwas lustig.

Oder ein beschreibendes Wort zu deiner Person und dem Thema was du abdecken möchtest. Oder vielleicht irgendwelche ausgefallenen bzw. groß wirkenden Wörter passend zu deinem Thema.
Zum Beispiel der Kanal EpicMealTime. Das Wort „Epic“ passt zu 100% zu dem was sie machen. Kuriose, gigantische und gewöhnungsbedürftige Speisen aus aller Welt verzehren.

Tipp: Wir kenne die Schwierigkeit auf extravagante Wörter zu kommen. Aber da gibt es ganz einfache Hilfe. Google doch einfach mal nach Synonymen für ein Adjektiv, was dir gerade in den Sinn kommt. Oder benutze diesen kostenlosen Generator für Synonyme: http://www.thesaurus.com.

Adjektive

Kombiniere doch einfach mal die erste Strategie mit der zweiten Variante:

Warum nutzt du nicht viel Vorteile beider Varianten. Wenn du beispielsweise nur deinen Vornamen verwendest, musst du nicht deine volle Identität preisgeben. Trotzdem baust du eine persönliche Marke auf, mit der du dich selbst identifizieren kannst. Aber du hast die Chance, neuen Zuschauern direkt mit deinem Kanalnamen verständlich wiederzugeben, worum es bei deinem Kanal geht. Natürlich kannst du dann nicht von heute auf Morgen einfach komplett andere Videos bringen, die nicht Themenrelevant sind.

Prominente Beispiele wären unter anderem Clash with Ash oder Bibis Beauty Palace. Gerade das „with“ ist ein smarter Move, um dein Thema mit deinem Namen zu verbinden. Auch sowas wie „Kochen mit XY“ kann eine interessante Kombination sein.

Analysiere und kopiere deine Vorbilder auf YouTube

Der vierte Tipp zielt darauf ab, dir wirklich viele mögliche Ideen in den Kopf zu setzen. Es gibt nicht die ultimative Strategie, die dir den idealen YouTube Namen vom Himmel wirft. Um den passenden YouTube Namen zu finden, hilft es sich viel umzuschauen und von anderen erfolgreichen Vorbildern zu lernen. Geh doch mal die Liste der Personen durch, die du abonniert hast.

Dir wird sicherlich der ein oder andere Trick hinter den Namen dieser Personen auffallen. Indikatoren sind zum Beispiel die Länge des Kanalnamens, wie gut ist der Name auszusprechen, haben sie eine der oben genannten Strategien zur Kanalfindung verwendet ? Aus wie vielen Worten bestehen die Namen ?

Schau dich um und vergleiche einfach mal. Kannst du vielleicht eine Formel entwickeln oder erkennen ? Wende doch einfach mal deren Tricks auf deine Situation an und schau was dabei heraus springt. Gerne kannst du auch hier Tools benutzen, die dir helfen Synonyme zu finden.

Schritt 2: Diese 4 fatalen Fehler musst du unbedingt vermeiden!

Es gibt klassische Fehler, die immer wieder gemacht werden. Wir haben dir die 4 größten Fehler herausgesucht. Es gilt also diese zu vermeiden. Im Idealfall hast du dir bereits eine kleine Liste mit unterschiedlichsten Namen, Ideen und Kombinationen für deinen YouTube Kanal geschrieben.
Dann können wir ja jetzt perfekt die Liste durchgehen und nacheinander ein paar Namen herausstreichen. So bleiben die wirklich besten übrig.

1. Zu lange und komplizierte Kanalnamen

Bestimmt hast du schon die wirrsten Namen gesehen. Gerade in der Gaming Szene kommen die kompliziertesten Namen zustande. Vermeide also unbedingt unnötige Groß-/und Kleinschreibungen , komische Namen wie: xXeZZPvPproFiHDlPXx.
Na gut, vielleicht hab ich hier ein bisschen übertrieben, aber ich hoffe du weißt was ich meine.

Stell dir mal folgende Situation vor: Jemand hat deine Videos gesehen und erzählt seinem Kumpel gerade davon, wie cool ein Video war und möchte es ihm unbedingt zeigen. Er fragt nach dem Kanalnamen. Moritz98HDlP wäre auch nicht so der beste Name. Stell dir vor, wie das klingt. Hingegen klingt ein „Hey Bruder, hast du schon das neueste Video von ungespielt gesehen?“ deutlich natürlicher.

Selbst von Zahlen im Kanalnamen ist im Idealfall abzuraten. Außer die Zahlen haben einen wichtigen Bezug. Wenn ein Fußballfan von Hannover96 einen Fan Kanal mit News aufmachen möchte, wäre der Name H96Fan zum Beispiel legitim.

2. Kleinigkeiten werden nicht beachtet, dein Name wird häufig falsch ausgesprochen...

Häufig machen die winzigsten Kleinigkeiten am Ende am meisten Ärger. Unser Vorschlag für ich ist: Achte darauf, wie Andere deinen Namen aussprechen oder sich den Namen für deinen Kanal merken. Obwohl du deinen eigenen Namen in den Videos oder im Intro erwähnst, kann es sein, dass Leute sich deinen Namen aus den verschiedensten Gründen falsch einprägen.

Sprechen
Vor kurzer Zeit habe ich ein Video eines englischen YouTubers geschaut. Sein Kanal heißt „AllOurQuestions“. Nun ist der Typ auch häufig in Podcasts als Gast dabei. Obwohl der Host ihn eingeladen hat und ihn kennen müsste, wird er bei jedem 2. Interview „AllYourQuestions“ genannt. Prinzipiell kein großer Unterschied, aber in der YouTube Suche natürlich äußerst ärgerlich. Vor allem, wenn ein anderer großer Kanal ausgerechnet so heißt. Durch gut funktionierende Mundpropaganda wirst du schnell größer, umso wichtiger also, dass dein Name aussprechbar ist.

3. Es wird nicht überprüft, ob schon Jemand mit diesem Namen auf sämtlichen Social Media Kanälen existiert

Einer der am häufigsten vernachlässigten Schritte. Vor der Kanalerstellung musst du unbedingt überprüfen, ob dein Name bereits vergeben ist. Zuerst natürlich auf YouTube. Gib den Namen in die Suche ein und schau, welche anderen Kanäle auftauchen. Nun ist YouTube aber nur der erste Schritt. Auch auf Facebook, Instagram und Twitter solltest du nachschauen.

Um deinen Kanal gerade am Anfang ordentlich zu pushen, ist es nötig überall präsent zu sein. Wenn du dich auf jedem Medium unterschiedlich nennen musst, ist dies kein guter Start. Für langfristigen Erfolg, solltest du dir also alle wichtigen Social Media Kanäle mit deinem YouTube Kanalnamen sichern. Um den idealen YouTube Namen zu finden, wäre das I-Tüpfelchen eine eigene Domain. Also eine Webseite mit deinem Namen. Das ist besonders wichtig um dich später selbst zu vermarkten. Vielleicht planst du ja irgendwann einmal Merch herauszubringen. Langfristig willst du dir eine Marke aufbauen. Das geht nur mit Social Media Präsenz.

Tipp: Um nicht alles einzeln checken zu müssen, gibt es geniale kostenlose Tools, die die Verfügbarkeit prüfen können. Ein Tool wäre die Webseite: NameChK.com. Einfach den gewünschten Namen eingeben und du kriegst erfährst ob und wo er verfügbar ist.

Verfügbarkeit checken

4. Dein Name passt nicht zum Inhalt, den du erstellst.

Vorausgesetzt, du hast dir einen Namen mit einem speziellen Thema ausgesucht. Meinetwegen handeln deine Videos von Raumschiffen, der Galaxie und dem Universum. Dein Kanal heißt: „Dave’s Space Videos“. Dann ist alles bestens. Der potentielle Zuschauer gibt „Space Videos“ in der YouTube Suche ein. Es gibt nichts passenderes, als einen Kanal der genau über dieses Thema berichtet. Er zögert nicht lange und abonniert.

Wenn du allerdings Let’s Plays mit einem so benannten Kanal machst, verschwindet der Nutzer schnell wieder von deinem Kanal und lässt sich nie wieder Blicken. Zudem merkt YouTube, dass du nicht wirklich beliebt bist und stuft deine Videos mit schlechterem Ranking für die Suchfunktion ein.

Schritt 3: YouTube Namen Generatoren – Ohne viel Denken zum passenden Namen?

Wie oben bereits erwähnt, gibt es unterschiedlichste Methoden einen genialen YouTube Namen zu finden. Immer häufiger kommen auch sogenannte YouTube Namen Generatoren zum Einsatz. Anfangs häufig verpönt und als schlecht abgestempelt, werden die Vorschläge immer besser. Den ultimativen Namen spucken sie aber selten aus.

Trotzdem ist ein Youtube Namensgenerator mit sicherlich hilfreich, um neue Ideen zu bekommen.
Im Grunde genommen gibst du ein paar Begriffe ein. Beispielsweise Themen, Vorlieben, Wichtige Wörter usw. Daraus errechnet der YouTube Namen Generator dann einige Vorschläge für dich. Meist Kombinationen aus 2-3 dieser Wörter.

Daher habe ich dir jetzt mal 2 YouTube Name Generatoren herausgesucht. Der erste funktioniert auch mit Deutscher Sprache. (wobei ich englische Namen bevorzugen würde).

SpinXO
Meiner Meinung nach der beste Generator, um den passenden YouTube Namen zu finden. Er kommt teilweise mit echt interessanten Vorschlägen und außerdem sind mehr Eingaben und genauere Spezifikationen als bei den anderen Wettbewerbern möglich.
Egal ob Gamertag, Italienischer Name, Clan Name oder eben dein YouTube Name. Mit diesem kleinen Tool erhältst du garantiert einige spannende Vorschläge. Prinzipiell klickst du nur auf einen Button und dir werden immer neue Namen auf den Bildschirm geschleudert. Nicht immer die besten Kombinationen, aber durchaus interessant zu sehen, welche Ideen es so gibt.
Nachdem du den passenden Namen gefunden hast, müssen du und dein Kanal natürlich auch in der Suche sichtbar werden, wenn nach deinem kanal gesucht wird. Wie das mithilfe der YouTube Kanalbeschreibung richtig funktioniert, erklären wir dir in einem anderen Beitrag.

Bonus: Denke groß! So machst du dir auch in 2018 noch einen großen Namen auf YouTube

Wir schreiben das Jahr 2018. Es werden immer mehr Stimmen laut, die sagen: „Es ist unmöglich jetzt noch auf YouTube groß zu werden“, „Der Zug ist abgefahren“!
Doch die Personen, die das von sich geben, haben keine Ahnung! Und ich meine wirklich gar keinen Plan!

Nach wie vor ist es möglich richtig groß zu werden. Aber dafür ist mehr nötig, als irgendwann einmal irgendwelche Random Videos zu produzieren und hochzuladen. Du brauchst System.
Und das alles beginnt mit der Wahl des richtigen YouTube Namen. Wie du das richtig anstellst, habe ich oben bereits erklärt. Jetzt möchte ich dir zeigen, dass es Zeit wird größer zu denken!

Dein YouTube Name ist eine Marke! Ja.. Umso mehr Abonnenten du bekommst, desto mehr Leute werden dich mit deinem YouTube Namen ansprechen, Fotos mit dir wollen und dich respektieren. Sie assoziieren dich mit der Marke.

Und das eröffnet dir unglaubliche Möglichkeiten, auch um richtig viel Geld zu verdienen.
Damit ist es wichtig, dass du einen YouTube Namen findest, der auch wirklich als Marke geeignet ist. Du musst aufhören kurzfristig zu denken und anfangen wirklich langfristig über deine Ziele nachzudenken. Dazu zählt auch eine Präsenz auf anderen Medien, als YouTube.
Das ist auch in der deutschen YouTube Szene mittlerweile angekommen. Viele nutzen inzwischen auch Instagram oder Snapchat um ihre Videos zu pushen und für die Community da zu sein.

Doch es gehört mehr dazu, als nur einen guten Namen zu finden. Der Name ist die Basis und darauf baut alles andere auf. Wie du eine gute Kanalstruktur erstellst und eine Community nachhaltig aufbaust, kannst du mit dem YouTube Guide erfahren.

[Bewertungen: 2 Durchschnitt: 4.5]

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox zur EU Datenschutzgrundverordnung

*

Akzeptieren