YouTube Abonnenten kaufen – Vorteile, Mythen, illegal ?

Bist du gerade am überlegen, dir YouTube Abonnenten zu kaufen, um deinem Kanal einen guten Start zu geben ? Mit diesem Gedanken wärst du längst nichtmehr allein. Bereits im Jahr 2016 haben insgesamt über 200.000 YouTuber ihre Videos mit gekauften Abonnenten &
Klicks gepusht.

Es gibt kaum ein kontroverseres Thema im Bereich Social Media und YouTube. Einige sehen das Kaufen von Abonnenten als vollkommen legitim an und erzeugen durch den Kauf einiger Abonnenten, eine Vielzahl neuer Zuschauer. Wie das funktioniert, erläutern wir dir später.

Andere sehen es fast schon als Straftat. Man sollte keine Abonnenten kaufen dürfen. Das YouTube Game sollte fair und ausgeglichen für jeden sein. Alt eingesessene YouTuber haben ihren Communityaufbau auch ohne den Kauf von Abos hingekriegt.

Wie dem auch sei. Es existieren unzählige Mythen und Halbwahrheiten zu diesem Thema.
Ist es wirklich illegal sich YouTube Abonnenten zu kaufen? Kann YouTube erkennen, dass ich Abonnenten gekauft habe und sperren sie dann meinen Kanal ? Dies sind nur 2 Beispiele, auf die wir später eingehen werden.


In diesem Artikel werden wir die Top 10 Mythen zum Thema „Abonnenten kaufen“ ein für alle mal aufklären. Außerdem erfährst du welche Vor- und Nachteile es hat, Abonnenten zu kaufen. Zuletzt stellen wir dir noch die 3 besten Anbieter vor und geben dir ein paar Tipps zum Abonnenten kaufen.

Also fangen wir an….

Top 8 Mythen beim Abonnenten kaufen – Wir haben's überprüft!

Das Kaufen von Abonnenten, Klicks oder Likes hat durchaus positive Aspekte. Gerade um sich einen guten Start zu verschaffen, kann es (richtig angewendet) sehr sinnvoll sein.

Trotzdem sehen die meisten Leute den Kauf von Abonnenten als etwas Negatives und beleidigen regelrecht alle Leute, die dies auch nur in Erwägung ziehen. Sie denken, Abonnenten kaufen ist böse und dein Video wird direkt gelöscht werden. Dabei haben diese Leute meist keine Ahnung, wie es wirklich hinter den Kulissen aussieht, denn ganz so einfach schlechtreden geht nicht. 

Es gibt große Qualitätsunterschiede, mit den richtigen Anbietern kannst du wirklich was rausholen. Anders herum ist es natürlich immer mit Risiko verbunden.

1. Es ist illegal Abonnenten zu kaufen (Nicht ganz!!!)

Es ist definitiv NICHT illegal sich Abonnenten, Klicks oder Likes zu kaufen. Fälschlicherweise verbreiten einige Menschen falsche Tatsachen. Die Richtlinien (Terms of Service) für YouTube verbieten zwar das Kaufen von Abonnenten indirekt, indem sie das automatisierte generieren von Abonnenten verbieten(botten), dennoch ist es 100% legal.

 Oder kennst du einen Fall, bei dem jemand ins Gefängnis wandert oder Strafzahlungen tätigen musste, weil er sich Zuschauer auf YouTube eingekauft hat? Uns ist bisher kein Fall bekannt. Maximal kann es passieren, dass dein Kanal gesperrt wird. Womit wir bei dem 2. großen Mysterium wären.

2. YouTube wird deinen Kanal sperren

Es besteht quasi kein Risiko, dass dein Account gesperrt wird. Es sei denn, du stellst dich äußerst dämlich an. Ein Account wird nur dann gebannt, wenn du illegalen Content veröffentlichst oder Content entgegen der Terms of Service produzierst. Abonnenten kaufen selbst geht nicht ganz konform mit den Terms of Service, dennoch wirst du in der Regel nicht gebannt. 

Warum? Wenn sie das machen würden, dann würde jeder seinem Konkurrenten einige Abonnenten kaufen. Dieser wird gebannt und schon bist du die Nummer 1. Dennoch möchten wir keine Garantie geben, dass du nicht gebannt werden kannst. Es ist aber in jedem Fall sehr unwahrscheinlich.

3. Deine Videos werden gelöscht

Auch das ist grundsätzlich falsch. Egal ob du Abonnenten oder Klicks kaufst. Im Regelfall passiert gar nichts. Wenn du deine Abonnenten von günstigen Anbietern kaufst, kommen alle Abonnenten auf einmal, dennoch ist dies kein Grund deine Videos zu löschen.

YouTube löscht nur Videos mit illegalem Inhalt oder Inhalten, die gegen die TOS verstoßen. Aber das Partnerprogramm von YouTube hat spezielle Richtlinien. In den Richtlinien steht folgendes:

 „Do not employ third party sites and tools to automatically generate artificial subscribers or views.” 

Zu einem YouTube Partner wirst du, wenn du deine Videos monetarisierst. Solange du kein Partner bist, ist es nicht explizit verboten menschliche Klicks oder Abonnenten zu kaufen. Warum ich hier menschliche Abonnenten erwähne ist einfach. Genau deswegen ist es inzwischen auch relativ wichtig, beim Abonnenten kaufen darauf zu achten, dass es sich um echte Abonnenten handelt.

Denn automatisierte Klicks & Abonnenten sind gegen die Terms of Service, da diese durch Bots produziert werden. Gegen menschliche Klicks gibt es hingegen nichts einzuwenden.

4. Deine Zuschauerzahlen bleiben bei 301 stehen

Es ist richtig, dass YouTube die Besucherzahlen bei 301 kurz anhält, um herauszufinden, ob die Zuschauer über eine organische Suche kommen und deine Kanal abonnieren, oder ob Bots genutzt wurden. Wenn du allerdings echte Besucher von guten Anbietern einkaufst, wirst du dieses Problem nicht haben.

5. Alle gekauften Abonnenten sind Fakes!

Das ist eindeutig falsch. Bei billigen Anbietern handelt es sich zwar meist um Bots oder Clickfarms. Also automatisch generierte Abonnenten. Dennoch gibt es nicht nur ausschließlich diese. Bei professionellen Anbietern findest du unterschiede im Standort des Zuschauers, deren Click-Through-Raten, 

teilweise kehren die Besucher extra häufiger auf deine Videos zurück, usw. qualitative Views und Abonnenten kommen über andere Social Media Plattformen oder Webseiten. Diese Zuschauer schauen deine Videos auch wirklich. Und drehen sich nicht direkt nach dem Abonnieren deines Kanals wieder von dir weg.

6. Kommentare und Likes kaufen ist unnötig

Ein Mythos, der unter Käufern von Abonnenten weit verbreitet ist. Es sei unnötig, Kommentare oder Likes zu kaufen. Dieser Mythos kann zunehmend als falsch betitelt werden. Gerade Kommentare und Likes werden für YouTube immer wichtiger. 

Der YouTube Algorithmus achtet zunehmend auf die Nutzerinteraktionen. Je mehr Kommentare und Likes, desto besser muss das Video sein (denkt sich YouTube). Also listet YouTube Videos mit vielen Likes und Kommentaren höher, als Videos von Kanälen mit vielen Abonnenten, jedoch ohne jegliche Interaktionen der Nutzer.

7. Bekannte YouTuber kaufen sich keine Klicks oder Abonnenten

Viele Leute denken, dass Abonnenten kaufen nur etwas für faule Anfänger ist. Fakt ist allerdings, was ganz anderes. Mit allen Vorteilen, die insbesonere der Kauf von Klicks (für größere YouTuber) mit sich bringt, sind auch große YouTuber, Unternehmen und Stars dazu geneigt, für neue Videos ein paar Klicks einzukaufen. Somit erhält man bessere Chancen, sein Video viral gehen zu lassen und es vielleicht in die Top 100 YouTube Charts zu schaffen.

8. Abonnenten kaufen ist die ultimative Erfolgsstrategie

Natürlich haben wir durch das Aufklären der oben genannten Mythen ein durchaus positives Bild vom Kaufen von Abonnenten erhalten. Und es ist richtig. Das Abonnenten kaufen kann dir wirklich einen ersten guten Push geben. Denn wer abonniert einen Kanal mit 20 Abonnenten schon gerne. Sind es hingegen 100-200 Abonnenten, ist man gleich viel gewillter, zu abonnieren. Dennoch ist Abonnenten kaufen nicht die ultimative Lösung. Es gibt dir einen kurzfristigen Push.

Um aber nachhaltig Abonnenten, Klicks und eine aktive Community aufzubauen, fehlen noch einige weitere wichtige Steps, die nicht vernachlässigt werden sollten. Beispielsweise ordentliches YouTube SEO. Mit den richtigen Strategien kannst du dafür sorgen, dass dein Video ganz oben in den Suchergebnissen auf YouTube erscheint und so ganz automatisch Klicks und dir im Endeffekt viele wiederkehrende Abonnenten beschert. Wenn du nach einem nachhaltigen System suchst um Schritt für Schritt Abonnenten zu bekommen, dann klicke hier.

Diese Vor und Nachteile gibt es, wenn du Abonnenten kaufen willst...

Zu jedem kontroversen Thema gibt es zwei unterschiedliche Sichtweisen. Insbesondere auch zum Thema: Abonnenten kaufen. Es wird immer diejenigen geben, die vollkommen dagegen sind. Wir haben jahrelange Erfahrung im Bereich YouTube und konnten mit vielen Leuten reden. Dadurch konnten wir Vorteile und Nachteile sehr genau unter die Lupe nehmen. Hier einmal der Überblick:

Vorteile:

  • Es ist der ideale Weg deinen YouTube Kanal anfangs schnell zu pushen. Anstatt von 0 Abonnenten und Views zu starten, kannst du gleich bei ein paar 100 oder gar 1000 anfangen.
  • Es hilft deine Glaubwürdigkeit auf YouTube zu steigern. Einfacher gesagt: Da du bereits einige Abonnenten hast, sind Neue viel interessierter daran dich zu abonnieren und sehen, dass du es Ernst meinst. Auch wenn du einen YouTube Kanal für deine Firma aufmachen solltest, steigern mehr Abonnenten natürlich die Glaubwürdigkeit.
  • Marketing Kampagnen sind effektiver als vorher. Wie oben genannt besteht eine Gewisse Glaubwürdigkeit, schaltest du jetzt Werbeanzeigen, sehen die Zuschauer der Werbung, dass du bereits viele Leute begeistert hast.
  • Online Verkäufe steigen bis zu 27%, wenn du eine Gewisse Anzahl(ca. 1000) an Abonnenten und Views besitzt.
  • Organische YouTube Zuschauer steigen auch um ca. 40%. Die Anzahl der Klicks auf dein Video und deine Abonnentenzahl bewirkt beim Nutzer das Gefühl, dass es sich lohnt, deine Video zu schauen.

Nachteile:

  • Die gekauften Klicks & Abonnenten sind nicht an deinem Video Content interessiert. Damit interagieren diese Zuschauer weniger mit deinen Videos. Außerdem wirst du mit diesen Zuschauern keine Conversions (Verkäufe) erzielen können.
  • Du bekommst durchs Abonnenten kaufen nur einen kurzen Boost. Du musst trotzdem dafür sorgen, dass deine Videos interessant und gut gestaltet sind, damit die Zuschauer auch mit dir interagieren mögen.
  • Der Erwerb von Abonnenten ist ein umstrittenes Thema. Du solltest es „geheim“ halten. Offensichtliches verwenden von gekauften Klick & Abonnenten kann in großem Hate für dich enden.
  • Es besteht hohes Risiko, dass du gescamt wirst. Es gibt mittlerweile sehr viele Anbieter, bei denen du unwahrscheinlich günstige Abonnenten von geringer Qualität einkaufen kannst. Es sind automatisch generierte Abonnenten durch Bots oder Klickfarmen, im schlimmsten Fall, kann es dafür sorgen, dass deine Videos oder gar dein Kanal gesperrt wird.
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 4]

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox zur EU Datenschutzgrundverordnung

*

Akzeptieren